Die Komplexität unserer Zeit ist ein großes Thema, das unsere ganze Aufmerksamkeit erfordert. Durch kurzfristiges Denken entstehen Probleme, da man unvorbereitet für die Anforderungen der Zukunft bleibt. Aber auch umgekehrt gilt: Eine ausschließliche Fokussierung auf das Langfristige bedeutet, dass man kurzfristig kaum die aktuellen Chancen erkennt.

Gibt es einen Weg, ausgewogen zu handeln – die Chancen gegenwärtiger Engpässe zu nutzen und gleichzeitig offen und aktiv die Zukunft zu gestalten? Existieren Strategien, mit denen Sie sich - privat, beruflich, unternehmerisch - auf zukünftige Herausforderungen vorbereiten können, ohne zu übersehen, was in diesem Moment notwendig und wichtig ist?









Zukunftsgestaltung muss sowohl systemisch als auch transformativ sein, das heißt, sie muss die Dynamik von System und Engpass verstehen, Möglichkeitsräume und Chancenpotenziale eröffnen, Wirksamkeit erzielen und das Zukunfts-ICH stärken.

Engpassorientierung geht davon aus, dass es in jedem System eine Begrenzung, einen Engpass gibt. Dieser Engpass kann physikalischer, sozialer und psychologischer Natur sein. Und er ist der Hebel, an dem angesetzt werden muss, um positive, zukunftstragende Veränderungen in Angriff zu nehmen und erfolgreich umzusetzen.

Personal Foresight wiederum liefert dazu den Rahmen für das Zukunftsdenken, um so eine belastbare Kompetenz in Fragen der Vorbereitung auf die Zukunft und die darauf basierende Entscheidungsfindung zu entwickeln.

(placeholder)

Stress ist die Beanspruchung des Menschen durch innere und äußere Reize oder Umweltbelastungen. Diese können sowohl auf den Körper als auch auf die Psyche einwirken und als positiv oder negativ empfunden werden. Die Bewältigung dieser Beanspruchung ist von den persönlichen (auch gesundheitlichen) Eigenschaften und kognitiven Fähigkeiten der individuellen Person abhängig.

Stress wird dann als negativ und belastend empfunden, wenn er häufig oder dauerhaft auftritt und körperlich und/oder psychisch nicht kompensiert werden kann. Häufig fehlt den Menschen ein positiver Zukunftsblick, eine erstebenswerte Zukunftsvision und ein Verständnis über ihren Lebenssinn.

Und genau an diesem Punkt - der Kompetenz, die eigene Zukunft erstrahlen zu lassen - setzt mein integrativer Coaching- und Beratungsansatz an.

COACHING & BERATUNG

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Mens sana in corpore sano

»Die Zukunft ist als Raum der Möglichkeiten

der Raum unserer Freiheit.«

- Karl Jaspers -

In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Beides gehört zusammen. Das setzt aber voraus, dass wir in unserem persönlichen Alltag einen gesunden Lebenstil entwickeln und pflegen. Die Chinesen bezeichnen dies als Yang Sheng, der Pflege des Lebens. Gesundheitscoaching geht somit Hand in Hand mit der Entwicklung eines starken Zukunfts-ICHs und wird erfolgreich angewandt bei:

‣  Stress und Burnout-Symptomatik

‣︎  Chronische Krankheiten (Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen,

    entzündliche und degenerative Prozesse)

‣︎  Verringerung von Ängsten und depressiven Verstimmungen

‣  Schlafstörungen und mangelhafter Schlafqualität

‣︎  Erschöpfung, Antriebslosigkeit

‣  Ziel- und Freudlosigkeit, fehlendem Lebenssinn

‣  Mangelnde Entspannungsfähigkeit

‣  Gewichtsregulation

‣  u.v.m.

Im Coachingprozess werden Lebens- und Arbeitsbedingungen im Hinblick auf ihre gesundheitlichen Auswirkungen beleuchtet und umgestaltet. Zu wenig Bewegung, unausgewogene Ernährung, privater und/oder beruflicher Stress, Umweltbelastungen – der heutige Alltag macht es nicht leicht, auf Dauer körperlich und seelisch gesund zu bleiben. Ziel ist es, körperliches und geistiges Wohlbefinden zu steigern oder zu erhalten, Belastungen zu reduzieren, Ressourcen zu stärken, sowie Sie als Klienten in die Lage zu versetzen, selbstbestimmt zu handeln und ihre Selbstregulationssysteme zu stärken.

Integrative Gesundheitsförderung zielt somit nicht nur auf den Moment, sondern wirkt in die Zukunft hinein. Sie bezieht sich nicht auf eine spezifische Indikation, sondern auf individuelle Persönlichkeiten, nicht auf einzelne Handlungen, sondern einen Prozess des Wandels.

Gibt es eine objektive Realität?

Hat sich erst einmal der Wunsch zur Veränderung entwickelt und man möchte Handlungsalternativen finden, so ergeben sich aus der systemischen Betrachtung heraus gleichzeitig auch neue Zusammenhänge.

Chancen erkennen, Veränderung gestalten, Zukunft sichern

Beratung・Coaching・Therapie